Inhalt

Wir unterstützen Ihre Reiseplanung

Barrierefreier Zustieg über eine Rampe in die Vogtlandbahn

Fahrgäste, die beim Ein- und Aussteigen in Bus und Bahn Hilfe benötigen, melden sich bitte mindestens sieben Werktage vor Fahrtantritt bei dem Verkehrsunternehmen oder der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland an.

Um alle nötigen Maßnahmen abzustimmen, benötigen wir von Ihnen folgende Angaben:

  • Name und Kontaktdaten
  • Welche Verkehrsmittel möchten Sie benutzen?
  • Auf welche Hilfsmittel – Art des Rollstuhles (Gewicht, Maße) – sind Sie angewiesen?
  • Wann möchten Sie verreisen (Reisetag und Zeit)?

Bitte geben Sie auch eine Telefonnummer für Rückfragen an!

Wer auf seiner Reise mit der Deutschen Bahn Unterstützung beim Ein-, Um- und Aussteigen benötigt, kann diese bequem über das Internet bestellen. Für mobilitätseingeschränkte Reisende sind zahlreiche Hilfestellungen vorhanden.

Weitere Informationen

Barrierefreiheit im Verkehrsverbund Vogtland

Die Verkehrsunternehmen im Verbundraum Vogtland möchten das Reisen von behinderten und mobilitätseingeschränkten Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtern. Deshalb werden seit einigen Jahren bei allen Investitionen in die Infrastruktur des öffentlichen Nahverkehrs die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Personen berücksichtigt. Beispielsweise werden bauliche Niveauunterschiede von Bahnsteigen und Haltstellenplattformen angepasst, Aufzüge in Bahnhöfen eingebaut, und moderne Niederflurbusse und -bahnen mit niedrigen Einstiegsbereichen kommen zum Einsatz. 

 … zwischen Bus und Bahn

An 17 Umsteige- und Haltepunkten von Bus und Bahn ist ein barrierefreier Zugang zu den Verkehrsmitteln möglich, der komfortabel mit Wetterschutz ausgerüstet wurde:

  • Adorf
  • Auerbach, oberer Bahnhof
  • Auerbach, unterer Bahnhof
  • Falkenstein,
  • Herlasgrün
  • Jocketa
  • Klingenthal
  • Lengenfeld
  • Muldenberg, Floßplatz
  • Oelsnitz
  • Plauen, oberer Bahnhof
  • Plauen, Straßberg
  • Reichenbach, oberer Bahnhof
  • Schöneck, Bahnhof
  • Schöneck, Hohe Reuth
  • Treuen
  • Weischlitz
… für Bus und Straßenbahn

Im Stadtgebiet Plauen sind 20 Stadtbushaltestellen und 29 Haltestellen der Plauener Straßenbahn barrierefrei ausgebaut. Die Plauener Straßenbahn ist mit sechs Niederflurbahnen und fünf Niederflurbussen im Einsatz. Im Stadtverkehr fahren auch Niederflurbusse mit Kneelingtechnik – mit der Möglichkeit, die Einstiegsseite abzusenken. Die im Regionalverkehr eingesetzten Fahrzeuge verfügen teilweise über Hebetechnik bzw. Lifte.

Hilfreiche Informationen zum sicheren Ein- und Ausstieg mit Rollstühlen, der Mitnahme von Kinderwagen und eine Übersichtskarte aller barrierefreien Haltestellen im Stadtgebiet Plauen:
Download Flyer "Barrierefreiheit Plauener Straßenbahn"

weitere Informationen unter Servicetelefon: 03741 299445

An 548 weiteren Haltestellen im Verbundraum Vogtland besteht die Möglichkeit eines „bedingt“ barrierefreien Zugangs zu den Verkehrsmitteln (keine Verwendung normierter Bauteile wie beispielsweise Kasseler Borde, zwischen Bussteig und Fahrzeugeinstieg können Höhendifferenzen auftreten).

Haltestellen Bahn

Von 55 Zugangsstellen zum Schienenpersonennahverkehr sind 46 barrierefrei zugänglich. Am oberen Bahnhof in Plauen ist der barrierefreie Zugang zum Bahnsteig 3 + 4 durch den Einbau eines Aufzuges realisiert. Akustische oder visuelle Fahrgastinformationsanlagen sind am oberen Bahnhof Plauen und an den Bahnhöfen Reichenbach und Falkenstein (nur Zugzielanzeige) vorhanden.

Die Bahnhöfe und Haltepunkte Adorf, Grobau, Gutenfürst, Herlasgrün, Mehltheuer, Schönberg und der obere Bahnhof Plauen sind eingeschränkt barrierefrei, d. h. nicht alle Bahnsteige sind barrierefrei erreichbar. Nicht barrierefrei sind die Haltepunkte Neumark und Syrau.

Barrierefreiheit in der Vogtlandbahn

Alle Triebwagen der Vogtlandbahn, die im Vogtland unterwegs sind, ermöglichen an den dafür vorgesehen Bahnhöfen ein niveaufreies Ein- und Aussteigen für Rollstuhlfahrer sowie für Reisende mit Kinderwagen. Alle Fahrzeugtypen sind mit einer zusätzlichen Rampe ausgestattet, die ausgefahren werden kann. Hierzu einfach die im Fahrzeug vorgesehene Taste betätigen. Weiterhin steht innerhalb des Fahrzeugs ein Mehrzweckbereich zur Verfügung, der von außen durch die entsprechenden Piktogramme gekennzeichnet ist. Die Neufahrzeuge der Vogtlandbahn vom Typ Regio-Shuttle entsprechen darüber hinaus vollumfänglich der TSI-PRM Norm, d.h. sie sind auf die Zugänglichkeit für Personen mit eingeschränkter Mobilität, ausgerichtet. Alle Fahrzeuge verfügen über behindertengerechte Toiletten. Alle Fahrgasträume in den Zügen sind mit akustischer und visueller Haltestellenanzeige ausgestattet.

Fahrplanabweichungen

Zu den Meldungen

VVV e[x]xakt
Die Echtzeitauskunft

von
nach

Servicetelefon: 03744·19449

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland

Unterkunft im Vogtland gewünscht?

Zum Buchungsservice Vogtland