Inhalt

Informationen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember

9. Dezember 2016

Wir bitten die Fahrgäst, sich darauf einzustellen und sich vor Fahrtantritt zu informieren.

Der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) bittet die Fahrgäste, sich darauf einzustellen und sich vor Fahrtantritt zu informieren. Mit dem Fahrplanwechsel wird es ab 11. Dezember wieder die bekannten Bezeichnungen „RE“ für Regionalexpress  und „RB“ für Regionalbahn geben, unabhängig von der Bahngesellschaft. Im Bereich des VVV betrifft  dies die Züge der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) auf der Sachsen-Franken-Magistrale zwischen Dresden und Hof. „RE“ sind Züge als Regionalexpress, die weniger Stopps einlegen, „RB“, also Regionalbahn, sind Züge, die überall halten.

Fahrgastwünsche werden umgesetzt
Mit dem Fahrplanwechsel wird eine Reihe von Wünschen der Fahrgäste umgesetzt. Dazu gehört, dass abends der letzte Zug von Plauen nach Adorf ca. 20 Minuten später verkehrt und damit Anschluss an den RE aus Richtung Dresden bietet. Erleichterung für Reisende beim Umsteigen wird es in Werdau geben, weil ein bahnsteiggleicher Halt in der Relation Plauen – Leipzig in beiden Richtungen besteht. Außerdem verkehrt am Samstagabend ein zusätzlicher Zug Plauen – Mehltheuer und zurück, wobei in Mehltheuer Anschluss nach Hof besteht und damit eine Tagesverbindung Gera – Karlovy Vary via Mehltheuer angeboten wird. 

Mit dem Fahrplanwechsel werden von der Vogtlandbahn auf den Linien VL 1 und VL 5 Fahrzeuge des Typs RVT „Regiosprinter“ zum Einsatz kommen, auf den Linien VL 2 und VL 4 verkehren Fahrzeuge des Typs „Regioshuttle“.
Wegen fehlender Nachfrage entfällt mittags das Zugpaar Plauen – Gutenfürst ersatzlos.

Neues Ticket „Doppel-Deal“ Mit dem Fahrplanwechsel wird es ein neues Ticket geben – den „Doppel-Deal“. Es ist ein Angebot der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB). Mit dem „Doppel-Deal“ fahren Inhaber von Eisenbahn-Zeitkarten kostengünstig über die vogtländischen Verbundgrenzen hinaus – sei es zu einer Tarifzone im Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) wie Zwickau oder nach Hof. Beginnt oder endet die Eisenbahnverbindung in Plauen oder Reichenbach, so können hier genauso Bus und Tram kostenlos genutzt werden wie in Städten im Verbundbereich Mittesachsen, beispielsweise in Zwickau oder Chemnitz. Der MRB-“Doppel-Deal“ ersetzt das bisherige Regionenticket. Der „Doppel-Deal“ ist ab 11. Dezember 2016 exklusiv bei der MRB erhältlich – am Fahrkartenautomaten, beim Kundenbetreuer im Zug, in Kundencentern und Partneragenturen oder über die MRB-Hotline unter 0341 / 231 898 288.  

EgroNet-Fahrplan
Zum Fahrplan-Wechsel am 11. Dezember ist auch das Heft „EgroNet-Bahnfahrplan“ neu erschienen. In ihm sind die Bahnverbindungen im Vierländereck Tschechien, Bayern, Thüringen und Sachsen aufgelistet. Darüber hinaus gibt es Tipps zu Veranstaltungen und Ausflugzielen in der EgroNet-Region. Außerdem erhält man Hinweise zum EgroNet-Ticket, mit dem man einen Tag lang Bus, Bahn, Straßenbahn sowie zwei Seilbahnen im Vierländereck nutzen kann.  
Der „EgroNet-Bahnfahrplan“ kann kostenlos in der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland, Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach, unter der Hotline 03744-19449 oder unter www.egronet.de bestellt werden.

Bauarbeiten
Schon jetzt weist der VVV die Fahrgäste darauf hin, dass im kommenden Jahr zahlreiche Baumaßnahmen geplant sind, die zu Beeinträchtigungen des Zugverkehrs führen. Diese beginnen bereits am 16. Januar 2017 mit einer zweiwöchigen Sperrung der Strecke Greiz-Dölau – Elsterberg.   

Weitere Informationen zur Tarifen und Fahrplänen gibt es bei den freundlichen Mitarbeiterinnen der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter der Hotline 03744-19449 oder unter www.vogtlandauskunft.de

 

zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

VVV e[x]xakt
Die Echtzeitauskunft

von
nach

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland