Inhalt

Schülerbeförderung

17. Dezember 2015

Die Vorbereitungen für das SchülerTicket Vogtland (STV) laufen beim Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV) auf Hochtouren. Damit ist gesichert, dass es ab Schuljahresbeginn im August 2016 genutzt werden kann. Noch vor Jahresende erscheint der sogenannte Elternbrief im Kreisjournal und informiert, wie und wann das STV beantragt werden kann. Die Schulen erhalten im Januar die entsprechenden Antragsformulare.

Neu ist, dass entsprechend der neuen Schülerbeförderungssatzung mit dem SchülerTicket Vogtland alle Schüler zu allen Zeiten auf allen Strecken befördert werden können. Wer Leistungen entsprechend dieser Satzung in Anspruch nimmt, bezahlt pro Schüler einen Eigenanteil von 120 Euro im Jahr und erhält das SchülerTicket Vogtland (STV).

Die wesentlichen Merkmale des neuen SchülerTicket Vogtland sind folgende:

  1. Wegfall der Mindestentfernung: Jeder Schüler kann das Ticket beantragen, gleich wie weit er von der Schule entfernt wohnt.
  2. Die Beförderung organisiert der ZVV nur beim Besuch der nächstgelegenen Schule ab einer Mindestentfernung vom Wohnort zur Schule von 2 Kilometern für Grundschüler und 3 Kilometern ab der 5. Klasse. Das bedeutet, dass Schüler, die zum Beispiel nur 1,5 Kilometer von der Schule entfernt wohnen, das STV beantragen und erhalten können, aber nur auf das vorhandene Angebot zurückgreifen können.
  3. Das STV gilt nur für Schüler, nicht aber für Studenten und Azubis.
  4. Alle Linien des Verkehrsverbundes Vogtland können genutzt werden.
  5. Das STV gilt ganzjährig, also auch in den Ferien.
  6. Das STV ist personengebunden und nicht übertragbar.
  7. Es gilt ein neues Antragsverfahren, das heißt, es muss nur einmal beantragt werden, bis sich Parameter ändern, zum Beispiel bei einem Schulwechsel.
  8. Mit dem STV werden Eigenanteile für Leistungen aus der Schülerbeförderungssatzung eingeführt, 120 Euro pro Schüler im Jahr.
  9. Es gelten die Sozialklauseln aus dem Bundesprogramm für Bildung und Teilhabe. Kosten für die Schülerbeförderung können erstattet werden.
  10. Leistungen aus der Schülerbeförderungssatzung sind nur auf Antrag beim ZVV erhältlich.
  11. Die Ticketausgabe erfolgt nur vom ZVV.
  12. Das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs im Vogtland bleibt erhalten.

» Antragsformulare und mehr Informationen

zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

VVV e[x]xakt
Die Echtzeitauskunft

von
nach

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland