Inhalt

Schwarzfahren wird stärker bestraft

4. August 2015

Auf 60 Euro angehoben wurde mit Wirkung vom 1. August das Beförderungsentgelt für Fahrgäste, die ohne gültigen Fahrausweis in Bus, Zug und Straßenbahn angetroffen werden. Die Nahverkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Vogtland setzen damit einen Beschluss des Bundesrates um und passen das erhöhte Beförderungsentgelt an. Die entsprechende Änderung wurde in die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des Verbundtarifs Vogtland (VTV) eingearbeitet. Die Erhöhung des Beförderungsentgeltes für so genannte „Schwarzfahrer“ auf 60 Euro bringt nach Meinung der Bahn-, Bus- und Straßenbahnbetriebe mehr Gerechtigkeit für die übergroße Mehrheit der Fahrgäste, die ihr Fahrgeld entsprechend Tarif bezahlen.

» weitere Informationen

zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

VVV e[x]xakt
Die Echtzeitauskunft

von
nach

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland

Unterkunft im Vogtland gewünscht?

Zum Buchungsservice Vogtland