Inhalt

ZVV-Verbandsversammlung 15.6.2018

13. Juni 2018

Auerbach. Das neue Angebot im vogtländischen Busverkehr wird ab Ende 2019 aus den Produkten PlusBus, RegioBus, StadtBus, SchülerBus und BürgerBus bestehen. Das hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV) am Freitag (15.6.2018) beschlossen. Das Busangebot „Vogtlandnetz 2019+“ wurde in Vorbereitung der Neuvergabe des Busverkehrs im Vogtland erarbeitet. Basis sind die Ausarbeitungen der neuen Standards für die öffentliche Mobilität im ländlichen Raum der Sächsischen Strategiekommission Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV).

„Damit wird das Busangebot im Vogtland attraktiver gestaltet, um die Daseinsvorsorge der öffentlichen Mobilität im ländlichen Raum des Vogtlandkreises erheblich zu verbessern. Im Mittelpunkt steht der heutige und zukünftige Fahrgast, der mit dem gut abgestimmten und regelmäßigen Taktangebot an Flexibilität und Freiheit gewinnt“, betonte Rolf Keil, Landrat des Vogtlandkreises und ZVV-Vorsitzender.

Sein Stellvertreter Ralf Oberdorfer, Oberbürgermeister der Stadt Plauen, fügt hinzu: „Mit den vertakteten Bussen kann jedermann zu leicht merkbaren Zeiten den Bus nutzen. Das gilt sowohl für Ausflügler und Urlauber in der Region als auch für tägliche Pendler.“

Dem Beschluss vorausgegangen war eine breite Bürgerbeteiligung. Mitarbeiter des Verkehrsverbundes Vogtland (VVV) hatten auf Bürgerforen, bei Beratungen der kommunalen Parlamente oder im Netz das Projekt erläutert. Viele Vorschläge und Hinweise, die dabei geäußert wurden, sind in das nun beschlossene Angebot eingeflossen.

So, wie es im Schienenpersonenverkehr bekannte Produktnamen wie ICE, IC, RE oder RB gibt, werden künftig auch im Busbereich Produktnamen eingeführt. Das Premiumprodukt ist der „PlusBus“. Weitere Produkte sind RegioBus, StadtBus, SchülerBus und BürgerBus. Durch das neue Grundnetz ist die Ausarbeitung eines neuen Schülernetzes notwendig.

Das Vogtland bekommt ein starkes und effizientes Bussystem, das eng mit der Bahn verknüpft ist. Wohngebiete, Gewerbegebiete, touristische Ziele, Krankenhäuser, Einkaufszentren werden angebunden, der Wochenend- und Ferienverkehr wird verbessert. Deutlich gesteigert wird das Leistungsvolumen von StadtBus und RufBus. 

Auf Basis des Beschlusses wird die Landesregierung um Zuschüsse gebeten, die Vergabe Bus finalisiert und der Nahverkehrsplan in 2019 aktualisiert.

Weitere Informationen stellen wir Ihnen unter www.vogtlandauskunft.de/vogtlandnetz zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Thorsten Müller
Geschäftsführer
Verkehrsverbund Vogtland
Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach
Telefon: 03744 83020

zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

VVV e[x]xakt
Die Echtzeitauskunft

von
nach

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland

Unterkunft im Vogtland gewünscht?

Zum Buchungsservice Vogtland