Inhalt

Saisonstart für „Aktivtour“ und Radanhänger auf der „Höhentour“

2. Mai 2019

Am 1. Mai ist wieder Saisonstart für die Vreizeitnetz-Linien V-220 und V- 221. Die sogenannte „Aktivtour“ bietet an Wochenenden und Feiertagen zwischen dem 1. Mai und dem 31. August die Möglichkeit, um die Region um die Talsperre Pöhl als größtes Erholungsgebiet des Vogtlands mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln zu erkunden. Außerdem rollt ab 1. Mai die Vreizeitnetz-Linie V-200 mit Radanhänger.
Die Linie V-220 fährt alle zwei Stunden von Straßberg über Neundorf und Plauen zur Talsperre und weiter bis Barthmühle, von dort wieder zurück. Einheimische und Urlauber haben somit an den Bahnhöfen Plauen-Mitte, Jocketa und Barthmühle gute Umsteigemöglichkeiten zur Vogtlandbahn. In Plauen werden durch die ganze Stadt 16 Haltestellen angefahren.Außerdem hat man am Talsperrenblick unmittelbaren Anschluss zur Linie V-221. Diese Linie verkehrt im Einstundentakt zwischen Campingplatz Gunzenberg, Schiffsanlegestelle, Neudörfel, der Schlosshalbinsel, Helmsgrün mit dem FKK-Strand, dem Bahnhof Jocketa und Liebau. In Verbindung von Bus und Bahn bieten sich viele Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung, so Wanderungen um den Stausee, zum Mosenturm oder zur Elstertalbrücke.

Der 1. Mai ist außerdem Saisonstart auf der V-200 mit dem Radanhänger. Bis Oktober transportieren Busse auf der „Höhentour“ zwischen Mylau und Bad Elster an Wochenenden und Feiertagen Fahrräder kostenfrei auf einem Radanhänger. Der Bus fährt im Zweistundentakt über Reichenbach, Lengenfeld, Rodewisch, Auerbach und weiter Klingenthal, Markneukirchen bis in die Kurstadt Bad Elster. Steigt man auf dem Kamm in Mühlleithen aus, kann man Radtouren starten, die auf dem Floßgraben- und Kammweg nach Schöneck führen, um von da aus über Werda ins Elstertal oder über Grünbach ins Göltzschtal zurückzufahren. Auch Übergänge zur Bahn sind entlang der Strecke möglich und helfen einen Tagesausflug zu komplettieren.

Im „Vreizeitnetz“ können auch Busse auf der V-210 „Vitaltour“ Rautenkranz - Schöneck - Adorf - Bad Brambach/ Asch sowie V-230 „Elstertour“ Plauen - Bad Elster genutzt werden. Gleichzeitig weist der VVV darauf hin, dass dies der Start in die letzte Sommersaison des „Vreizeitnetzes“ ist. Ab 13. Oktober werden die Busse Bestandteil des neuen „Vogtlandnetz 2019+“.

Der VVV empfiehlt für Fahrten im „Vreizeitnetz“ die VVV-Tageskarte: für 1 Person 9 Euro, 2 Personen 15 Euro, 3 Personen 17 Euro, 4 Personen 18 Euro, 5 Personen 19 Euro, pro Tageskarte können bis zu 3 Kinder bis 15. Geburtstag ebenso kostenlos mitgenommen werden wie Fahrradmitnahme. Für Teilstrecken lohnen Einzelfahrscheine – der Busfahrer berät zum günstigsten Tarif.

NEU: In den Informationsständern des VVV in Rathäusern und anderen Einrichtungen in den Kommunen können kostenlos Linienflyer zu den einzelnen Strecken mitgenommen werden.

Auskünfte zu Linienführung, Fahrplänen, Tickets und Ausflugtipps erhält man unter der Service-Hotline 03744-19449, weitere Informationen zum Vreizeitnetz


Rückfragen bitte an:

Verkehrsverbund Vogtland GmbH
Kerstin Büttner
Pressespecherin
Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach
Telefon: 03744 / 83020

 

zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland