Inhalt

„Vogtlandnetz 2019+“ bringt viele Verbesserungen für die Einwohner von Plauen und seiner Ortsteile

5. August 2019

„Es wird nicht etwa nur punktuell einiges verändert. Mit dem ‚Vogtlandnetz 2019+‘ wird das Nahverkehrs- System komplett umgestaltet. Es gibt feste, gut merkbare Fahrzeiten und eine enge Vertaktung mit anderen Bussen sowie mit den Zügen und in Plauen auch mit der Straßenbahn“, macht VVV-Geschäftsführer Sebastian Eßbach die Tragweite des neuen Nahverkehrs-Angebotes deutlich. Es wird vollkommen neue Linien geben, auch zusätzliche Haltestellen werden geschaffen.

Herzstück sind die „PlusBusse“, die – wie die TaktBusse auch - mit ihrem speziellen Design schon weithin erkennbar sind und besonderen Komfort bieten. Von und nach Plauen verkeh-ren folgende PlusBus-Linien:
Linie 40 - Plauen - Reißig - Jößnitz – Steinsdorf;
Linie 70 - Plauen - Großfriesen - Theuma - Bergen - Falkenstein - Ellefeld - Auerbach – Rodewisch;
Linie 90 - Plauen - Oberlosa - Oelsnitz - Tirschendorf - Arnoldsgrün – Schöneck sowie
Ergänzt wird das Angebot von TaktBussen und RufBussen. „Der TaktBus wird auch dafür sorgen, dass insbesondere an Samstagen für die Fahrgäste viele weitere Ziele eingebunden sind. Möglich ist es so beispielsweise, auf der Linie 42 Plauen – Zeulenroda den Plauen – Park in Kauschwitz zu erreichen. Dort wird auch eine neue Haltestelle am Westeingang stadtauswärts eingerichtet“, so Sebastian Eßbach.
Weitere neue Haltestellen wird es in Oberlosa Gewerbegebiet Richtung Oelsnitz und Plauen geben.

Auf folgende Neuerungen im „Vogtlandnetz 2019+“ können sich die Plauener und Einwohner der Ortsteile unter anderem freuen:
- nach Jößnitz und Steinsdorf stündlich Montag bis Freitag, Busse fahren auch am Wochenende;
- nach Thiergarten und Meßbach stündlich Montag bis Freitag, Busse fahren auch am Wochenende ein Angebot;
- nach Stöckigt zweistündlich Montag bis Freitag und auch am Wochenende;
- Großfriesen ist am Wochenende zweistündlich angebunden;
- nach Oberlosa fahren Busse früh zeitiger und abends länger, Freitag- und Samstagabend bis kurz vor Mitternacht;
- von Plauen nach Schöneck bis zum Ferienpark via Oelsnitz stündlich Montag bis Freitag und zweistündlich am Wochenende, freitags und samstags letzte Fahrt um 21 Uhr nach Schöneck;
- Kauschwitz, Zwoschwitz und Possig Montag bis Freitag und auch in den Ferien zweistünd-liche RufBus-Anbindung.
Wichtiger Hinweis für den RufBus: verkehrt nur nach telefonischer Anmeldung 120 Minuten vor Fahrtbeginn unter Tel. 03744 / 19449.

Schon jetzt sind die neuen Linien unter hier veröffentlicht, so dass sich jeder langfristig darauf einstellen kann, wann und wo er in den Bus ein- und aussteigen und auch das Auto stehen lassen kann.
Natürlich wird auch weiterhin die Plauener Straßenbahn GmbH (PSB) mit ihren Bahnen und Bussen den Stadtverkehr gestalten.
Mit dem Oberen Bahnhof und dem Haltepunkt Mitte können in der größten Stadt des Vogt-lands weiterhin zwei Knotenpunkte genutzt werden, die kurze Wege beim Umsteigen zwi-schen Zug, Bus und Straßenbahn bieten.

Derzeit wird beim VVV der Druck des neuen Fahrplanbuches vorbereitet.

Viele weitere Informationen, auch das Kundenmagazin „Vischelant“, gibt es in den Info-Aufstellern zum Nahverkehr im Bürgerbüro und in der Tourist-Information im Plauener Rat-haus, im Foyer des Landratsamtes sowie in den Service-Punkten der PSB am Tunnel und des VVV im Oberen Bahnhof.
Darüber hinaus beantworten die freundlichen MitarbeiterInnen der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ) Fragen zum „Vogtlandnetz 2019+“ unter der bekannten Service-Hotline 03744-19449.


Rückfragen bitte an:
Verkehrsverbund Vogtland GmbH
Kerstin Büttner
Leiterin Kommunikation, Marketing und Vertrieb Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach
Telefon: 03744 / 83020



zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland