Aktuelle Informationen

Linie 84

Änderungen ab 31.08.2020 aufgrund Baumaßnahmen in Brockau, Straße der Freundschaft

Linie 84 weiter lesen


Linie 82

Änderungen aufgrund von Baumaßnahmen in Hauptmannsgrün, Sperrung Kreuzung Schweizerhaus

Linie 82 weiter lesen


Zugverkehr nach Tschechien startet wieder

Ab 15. Juni startet wieder der grenzüberschreitende Nahverkehr in die Tschechische Republik

Zugverkehr nach Tschechien startet wieder weiter lesen


zum News-Archiv



Vischelant

AzubiTicket Sachsen

Inhalt

Zweckverband ÖPNV Vogtland hat eine Reihe von Beschlüssen gefasst

8. Oktober 2020

Der Zweckverband ÖPNV Vogtland hat eine Reihe von Beschlüssen gefasst. Unter anderem wurde während der 4. Verbandsversammlung am Donnerstag eine Verwaltungsvereinbarung auf den Weg gebracht, die den Schienenpersonennahverkehr des mitteldeutschen S-Bahn-Netzes ins Auge fasst. Mit dem Auslaufen der aktuell gültigen Verkehrsverträge wird eine Neuvergabe der Leistungen ab dem Fahrplanwechsel Dezember 2025 notwendig. Zuständig sind die Verbände in den Nahverkehrsräumen Leipzig, Mittelsachsen, Oberelbe und Vogtland sowie der Freistaat Thüringen und die Länder Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Als Zweckverbandsvorsitzender betont Landrat Rolf Keil: „Ziel ist die gemeinsame Durchführung eines Vergabeverfahrens für zwölf weitere Jahre.“ Dabei geht es um sechs S-Bahnlinien, inbegriffen ist auch die Linie S5 Halle – Zwickau/Plauen sowie ein Regionalexpress.

Beschlossen hat die Verbandsversammlung zudem die vierte Fortschreibung des Nahverkehrsplanes für die Jahre 2020 bis 2024. Durch die Coronapandemie kam es zu einer erheblichen Verzögerung, da zunächst die zuständigen Gremien des Vogtlandkreises und der Stadt Plauen Weisungsbeschlüsse fassen mussten. Diese liegen nun vor. Ursprünglich hatte man den ersten Termin für Februar 2020 anberaumt. Geschäftsführer Michael Barth betonte im Sinne des Verkehrsverbundes Vogtland: „Der nun vorliegende Beschluss durch den Zweckverband ist die Voraussetzung für die öffentliche Bekanntmachung und die Genehmigung des Planes.“

Deutlich positioniert hat sich die Verbandsversammlung zudem zum Kooperationsvertrag „Mitteldeutschland mobil“. Das Papier dokumentiert unmissverständlich den klaren Willen, dass die Verkehrsverbünde Sachsens eine Lösung für das verbundübergreifende und systemunabhängige HandyTicket etablieren. Zweckverbands-Chef Rolf Keil dazu: „Die technischen Voraussetzungen sollen so gestaltet werden, dass die Möglichkeit des Beitritts weiterer Partner aus Sachsen-Anhalt und Thüringen besteht“, erläutert der Vogtland-Landrat. Demnach regelt der vorliegende Kooperationsvertrag „sowohl diese Zusammenarbeit im Rahmen von Entwicklung und Testbetrieb des Tarifrechners, als auch den späteren Betrieb des etablierten Systems“, ergänzt VVV-Geschäftsführer Michael Barth. Hintergrund: Die sächsischen Verkehrsbetriebe wollen ihren Fahrgästen die Möglichkeit bieten, Tickets über Landes-, Tarif- und Verbundgrenzen hinweg kaufen zu können. Mit diesem Projekt wird ein interoperables System geschaffen, welches künftig auch die Landesgrenzen überschreitende Tarifangebote verwirklichen kann.

Abgelehnt hat der Zweckverband ÖPNV einen Antrag der Stadt Klingenthal. Die war mit dem Wunsch nach einem zusätzlichen Haltepunkt in Nähe der Einkaufsmärkte an den ZVV herangetreten. Die Verbandsversammlung teilt dazu mit: „Für die Realisierung eines zusätzlichen Haltepunktes müssten etwa 300.000 Euro Investitions- sowie 48.000 Euro laufende Kosten eingeplant werden. Der ZVV sieht kein angemessenes Verhältnis zwischen Nutzen und Kosten bezüglich der Realisierung“, teilt das Gremium mit.

Weitere Informationen und Fahrpläne erhalten Sie unter www.vogtlandauskunft.de oder bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ), Servicetelefon 03744-19449.

Rückfragen bitte an:
Zweckverband ÖPNV Vogtland | Göltzschtalstraße 16 | 08209 Auerbach | Telefon: 03744 / 83020

zurück zur Übersicht

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland