ab 14. Dezember 2022 Der neue Busbahnhof Rodewisch

  • Der Busbahnhof Rodewisch nach dem Umbau im Dezember 2023
  • Standbelegungsplan des Rodewischer Busbahnhofes

Ab 14. Dezember 2022 finden alle Abfahrten und Ankünfte der Busse wieder am Rodewischer Busbahnhof statt. Der zweitgrößte Verkehrsknotenpunkt im Vogtlandkreis, der seit dem Frühjahr saniert wurde, ist zu einem modernen und barrierefreien  Anlaufpunkt für die Busse im Zentrum von Rodewisch geworden.

Eröffnungsaktion

Jeder Fahrgast der am 14. Dezember am Busbahnhof Rodewisch einsteigt, fährt auf einer Einzelfahrt kostenfrei*. So können Interessierte nicht nur den kernsanierten Busbahnhof, sondern auch die hier verkehrenden Linien kennenlernen.

*Das Angebot ist auf den 14. Dezember 2022 beschränkt und gilt nur bei Zustieg am Busbahnhof Rodewisch. Es bietet nur eine kostenfreie Einzelfahrt auf einer Linie. D. h. der Zustieg am Busbahnhof Rodewisch ist kostenfrei und unabhängig von der gewählten Linie. Es muss kein Fahrschein gelöst werden. Nach dem Ausstieg oder Übergang an einer anderen Haltestelle in eine weitere Linie bzw. Verkehrsmittel muss ein Fahrschein gelöst werden, dies gilt auch für den Rückweg. Eine Verrechnung mit gelösten Tickets oder Abos ist nicht möglich. Am Beispiel: Wer am Aktionstag vom Busbahnhof Rodewisch ohne Umstieg mit der PlusBus-Linie 10 nach Reichenbach möchte, fährt von Rodewisch aus kostenfrei und muss nur für die Rückfahrt von Reichenbach einen Fahrschein lösen.


Ersatzhaltestellen zur Sanierung des Rodewischer Busbahnhofs ab 25. April

Der zweitgrößte Verkehrsknotenpunkt im Vogtlandlandkreis wird ab 25. April 2022 saniert. Mit Betriebsbeginn wird der Busbahnhof voll gesperrt, was eine Verlegung aller Steige an die gegenüberliegende Parkstraße sowie den nahgelegenen Postplatz notwendig macht. Da an der Haltestelle Postplatz die meisten Linien verkehren wird ein entsprechendes Busaufkommen zu verzeichnen sein. Aufgrund der dortigen Begebenheiten wird es beim Einfahren von zwei oder mehr Bussen dazukommen, dass der Individualverkehr diese nicht überholen kann und die Übergangszeit zum Wechsel zwischen den Bussen für die Fahrgäste abwarten muss, diese beträgt ca. zwei Minuten. Diese Vorgehensweise ermöglicht den Fahrgästen ein sicheres Überqueren der Straße, wie es beispielweise vom Reichenbacher Postplatz bekannt ist. Trotzdem sind Autofahrer sowie Fahrgäste zur gegenseitigen Rücksichtnahme angehalten. Zugleich kommt es aufgrund der Baumaßnahmen bei einzelnen Linien zu kleineren zeitlichen Anpassungen, was Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten betrifft (siehe unten im Bereich Fahrpläne).

Entsprechend der Ersatzhaltestellen und um ein Befahren einzelner Straßenabschnitte für Busse zu ermöglichen, wird es in der Bauzeit auch Einschränkungen der Parkmöglichkeiten im Bereich Parkstraße, Postplatz, Rützengrüner Straße, Auerbacher Straße sowie Schulstraße geben.