Inhalt

Landschaft & Strecke

Das romantische Tal der Weißen Elster ist wie geschaffen für ausgedehnte Spaziergänge, Wanderungen oder Radtouren. Zwischen den unzähligen Hügeln haben sich im ehemaligen Grenzstreifen unberührte Natur und eine wirklich seltene Flora und Fauna erhalten. Die weiße Elster im Elstertal ist ein abwechslungsreicher Fluss mit lebhaften Strömungen. Dieses Naturparadies ist für das langsame Erleben geschaffen. Das Erbe der Bauern und Vögte ist reich an historischen Bau- und überlieferten Handwerken und viele Teile des Vogtlands stehen unter Denkmalschutz.

Auf ihrem Weg bis zur Mündung in die Saale prägt die Weiße Elster den östlichsten Teil Thüringens sowie den Südwesten Sachsens und passiert. Zwischen Wiesen und Wäldern gelegen, ist das Elstertal ein perfektes Revier für Wanderer und Radfahrer.  Der zertifizierte "Vogtland Panorama Weg®" und der „Elsterperlenweg®“ begleiten den Fluss. Auch ein Teilstück des 400 Kilometer langen „Thüringenweges“ führt durch die liebliche Talaue der Weißen Elster mit ihren typischen Hangwäldern.

Diese Potenziale können besser und gezielter genutzt werden.  Die Bahnstrecke ist ein „schlummernder Riese“, der geweckt werden will, um seine Möglichkeiten zu entfalten. Die Verbindung der Bahnstrecke mit anderen Mobilitätsformen sowie die Bereitstellung von touristischen wie auch verkehrlichen Informationen kann helfen, die „Schätze“ entlang der Stecke zu entdecken, zu fördern und im Herzen Europas von Thüringen über Sachsen nach Tschechien die Menschen zu verbinden. Vor allem überregional verdient es die Strecke bekannter zu werden, Verweildauer zu organisieren und zum Wiederkommen die Fahrgäste zu gewinnen.

Fahrplanabweichungen

Aktuelle Meldungen Zu den Meldungen

Servicetelefon: 03744·19449

Service

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland