Wissenswertes über das BildungsTicket

Das Vogtland hat es vorgemacht, nun wird das Schüler-Verbundticket mit Unterstützung des Freistaates ab 1. August in allen sächsischen Verkehrsverbünden als BildungsTicket angeboten. Damit lässt sich im jeweiligen Verkehrsverbund das ganze Jahr rund um die Uhr Bus und Bahn fahren, so wie es die Schüler im Verkehrsverbund Vogtland mit dem SchülerTicket Vogtland schon die letzten 5 Jahre konnten. Allein im Vogtlandkreis sind das über 10.000 anspruchsberechtigte Schüler.
 

Alle Schüler, die bisher mit dem SchülerTicket Vogtland unterwegs waren, können das BildungsTicket wie gewohnt beim Zweckverband ÖPNV Vogtland (Schülerbeförderung) beantragen und zahlen weiterhin lediglich einen Eigenanteil von 120 Euro entsprechend der Schülerbeförderungssatzung. Der Eigenanteil ist jedes Jahr zu zahlen, damit das BildungsTicket in vollem Umfang genutzt werden kann. Alle Inhaber eines SchülerTicket Vogtland, die bereits den Eigenanteil für das Schuljahr 2021/22 bezahlt haben, bekommen automatisch in den Sommerferien ihr  BildungsTicket (neue Chipkarte) zugesendet.

Schüler, die außerhalb des Vogtlandkreises wohnen, können sich - sofern sie nicht Leistungen vom Wohnsitzlandkreis erhalten -  ihre Schulwegkosten unter Berücksichtigung des zu tragenden Eigenanteils von 120 Euro über den Zweckverband ÖPNV Vogtland (Schülerbeförderung) erstatten lassen und den Erstattungsbetrag für den Kauf eines BildungsTickets verwenden. Die Beantragung erfolgt über die  Plauener Straßenbahn GmbH oder die Plauener Omnibusbetrieb GmbH.

Für Schüler, die kein Bildungsticket vom Zweckverband ÖPNV Vogtland erhalten oder eine berufsbildende Schule in Vollzeit besuchen, besteht die Möglichkeit, das BildungsTicket zum Fahrpreis von 180 Euro für mindestens ein Jahr selbst zu erwerben. Anträge nimmt die Plauener Straßenbahn GmbH oder die Plauener Omnibusbetrieb GmbH entgegen. Hierfür ist eine Bescheinigung der jeweiligen Bildungseinrichtung erforderlich.

Azubis und Berufsschüler, die eine duale Ausbildung absolvieren können kein Bildungsticket erhalten. Für sie wird das AzubiTicket Sachsen angeboten.

Das BildungsTicket wird ausschließlich im Jahresabonnement angeboten und gilt 12 Monate.

Details zum BildungsTicket sind im Verbundtarif Vogtland geregelt. Hier finden Sie einen Auszug aus den Tarif- und Beförderungsbestimmungen.


2 Wege ein BildungsTicket im VVV zu erhalten

für Schüler laut Schülerbeförderungssatzung Antrag über die Schülerbeförderung

Schulart:

1. Allgemeinbildende Schulen
Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium, Gemeinschaftsschule

2. Berufsbildende Schulen
Berufliches Gymnasium (bei den Eltern wohnend), 2-jährige Fachoberschule (bei den Eltern wohnend), Berufsschule (Bildungsgänge BVJ, BGJ)

Alter bei Ausbildungsbeginn unter 18 Jahren

► Eigenanteil laut Schülerbeförderungssatzung von 120 Euro/Jahr
► Antrag für ein BildungsTicket über die Schülerbeförderung stellen

für Schüler im Selbstkauf Kauf direkt bei den Verkehrsunternehmen

Schulart:

1. Berufsbildende Schulen
Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule, Fachoberschule, Berufliches Gymnasium) - nicht für Schüler die eine duale Ausbildung absolvieren

2. Allgemeinbildende Schulen

► Fahrpreis: 180 Euro/Jahr
► Antrag für ein Bildungsticket bei POB oder PSB stellen

Kontakt