EgroNet-Geschäftsführer Michael Barth, Landrat des Vogtlandkreises Thomas Hennig und Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety (v. l. n. r.) präsentierten gemeinsam die Fahrzeuge im neuen Layout auf dem Betriebshof der vogtlandbahn.

Zug und Bus im EgroNet-Design

Neumark. Zwei Fahrzeuge im besonderen Layout wurden am 30.08.2022 als neue Werbeträger des EgroNet auf dem Betriebshof der vogtlandbahn in Neumark vorgestellt. Unter Begleitung von Landrat des Vogtlandkreises Thomas Hennig und Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety präsentierte EgroNet-Geschäftsführer Michael Barth das neue Design. Dieses tragen fortan ein kernsaniertes RegioShuttle der vogtlandbahn, die zur Die Länderbahn GmbH DLB gehört, sowie ein TaktBus des Verkehrsverbund Vogtland (VVV).

Beide Fahrzeuge werben mit der besonderen Beklebung für das Regionen-Ticket im Vierländereck. „Unser Wunsch ist es, das EgroNet auf neuem Wege im gesamten Vierländereck zu bewerben und was bietet sich hierfür besser an, als die Fahrzeuge der Kooperationspartner, die im gesamten Verbundraum unterwegs sind“, so EgroNet-Geschäftsführer Michael Barth während der Präsentation vor den Medienvertretern. „Mit den beiden Fahrzeugen legen wir den Grundstein und hoffen, dass viele weitere Partner auf den Zug aufspringen und weitere Fahrzeuge das moderne, blaue Design tragen werden!“ Vorerst wird der TaktBus des VVV in der Region des südlichen Erzgebirges und im Göltzschtal eingesetzt. Das RegioShuttle der vogtlandbahn verkehrt hingegen vom Stadt- und Landkreis Zwickau über das thüringische sowie sächsische Vogtland bis Oberfranken und nach Böhmen, womit große Teile des EgroNet-Gebietes abgedeckt werden.

„Als Partner der ersten Stunde im EgroNet freuen wir uns, dass wir nun auch wieder bedacht wurden und mit dem ersten Schienenfahrzeug im neuen Design unterwegs sind“, hielt DLB-Geschäftsführer Wolfgang Pollety fest. „Passenderweise haben wir unser RegioShuttle wählen können, das aktuell für den Verkehrsverbund Vogtland kernsaniert wurde und nun – neben dem neuen Design – den Fahrgästen mehr Komfort bietet“, ergänzte Pollety.

Die beiden Fahrzeuge nehmen den Dienst in Zeiten des stark nachgefragten touristischen Reiseverkehrs auf. Dazu Landrat Thomas Hennig: „Mit dem EgroNet bleiben die Menschen in unserer Region weiterhin preisgünstig und verbundübergreifend mobil. Das Regionen-Ticket ermöglicht touristische Reiseerlebnisse im Vierländereck bis zu unseren tschechischen Nachbarn“, der damit nochmals die Bedeutung des EgroNet für die Region unterstrich.

Das grenzüberschreitende Mobilitätssystem EgroNet
Das EgroNet bietet 1 Ticket für 4 Regionen. Seit dem Jahr 2000 verbindet das Zukunftsmodell Zug, Straßenbahn sowie Bus und lädt zum grenzübergreifenden Reisen und zu Entdeckungen ein. Das EgroNet-Ticket ist damit die ideale und preisgünstige Variante, um die beteiligten Landkreise in Bayern, Böhmen, Sachsen und Thüringen zu bereisen. Alle Informationen zum EgroNet im Internet: www.egronet.de

Bildunterschriften
1: EgroNet-Geschäftsführer Michael Barth, Landrat des Vogtlandkreises Thomas Hennig und Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety (v. l. n. r.) präsentierten gemeinsam die Fahrzeuge im neuen Layout auf dem Betriebshof der vogtlandbahn.

weitere: Ein kernsaniertes RegioShuttle der vogtlandbahn sowie ein TaktBus des Verkehrsverbund Vogtland werben fortan für das EgroNet im Vierländereck

Rückfragen bitte an:
Geschäftsstelle EgroNet
Verkehrsverbund Vogtland GmbH
Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach
Telefon: +49 3744 83020

Medieninformation als PDF

Anlage/Bild 1 als JPG | Copyright Verkehrsverbund Vogtland GmbH