Zugbegleiterin Evelyn Vogt und ihr neuer Kollegen Frank Seidel vor einer vogtlandbahn

Zugbegleitpersonal künftig auf allen Zügen der vogtlandbahn

Pünktlich zu Beginn der sächsischen Herbstferien erhöht die Länderbahn die Zugbegleiterquote in den Zügen der vogtlandbahn im Vogtlandkreis auf 100 Prozent . Damit werden Fahrgäste der vogtlandbahn auf ihren Reisen im Vogtlandnetz künftig überall einen persönlichen Ansprechpartner für Fahrgastangelegenheiten mit an Bord haben. Auch der Ticketverkauf wird dann direkt während der Fahrt am Sitzplatz angeboten. Den Auftrag und die Finanzierung zur vollständigen Besetzung aller Züge der vogtlandbahn mit Zugbegleitpersonal erhält die Länderbahn vom Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV) mit Sitz in Auerbach. Der ZVV beauftragt, koordiniert und finanziert als Aufgabenträger den regionalen öffentlichen Personennahverkehr im Vogtlandkreis.

„In vielen Dienstleistungsbranchen wird die Kundenbetreuung immer anonymer. Wir sind davon überzeugt, dass die persönliche Fahrgastbetreuung ein wichtiges Qualitätskriterium darstellt, das sich vor allem in der Fahrgastzufriedenheit widerspiegeln wird“, erklärt Michael Barth, Geschäftsführer des ZVV. Der womöglich größte Vorteil der vollständigen Besetzung aller Züge der vogtlandbahn mit Zugbegleiterinnen und Zugbegleitern ist der Verkauf von Tickets im Zug einschließlich einer kompetenten Ticketberatung. Darüber hinaus bekommen Reisende der vogtlandbahn in jedem Zug auch Unterstützung und Beratung für Anschlussverbindungen bis hin zu touristischen Ausflugszielen.  „Schon jetzt engagieren sich unsere Kolleginnen und Kollegen täglich für unsere Fahrgäste, um einen optimalen Service zu gewährleisten. Durch die nun vollständige Besetzung unserer Züge mit Zugbegleitern und Zugbegleiterinnen können wir unseren eigenen Ansprüchen künftig noch besser gerecht werden“, betont Wolfgang Pollety, Geschäftsführer der Länderbahn.

Um die dafür zusätzlichen Stellen vollständig besetzen zu können, wurden seit April 2022 durch die Länderbahn zwei Qualifizierungsmaßnahmen durchgeführt. Bislang entstanden im Vogtlandkreis durch die Erhöhung der Quote des Zugbegleitpersonals zehn neue Arbeitsplätze. Für eine Übergangszeit bis zum nächsten Fahrplanwechsel beim Schienenpersonennahverkehr im Dezember 2022 sind an Bord der Züge der vogtlandbahn auch noch die Ticketautomaten nutzbar. Bis zum Jahreswechsel werden diese dann Schritt für Schritt abgebaut werden.