Aktuelle Informationen

Straßenbaumassnahmen in Eich

Bis voraussichtlich 1. September sind aufgrund von Straßen-
baumassnahmen in Eich Umleitungen im Busverkehr notwendig.

Straßenbaumassnahmen in Eich weiter lesen


Straßenbaumaßnahme auf der B 92 in Elsterberg

Ab 7. August 2017 verkehren die  Linien 1, 2 und V-84 wieder normal.
Die Bauarbeiten auf der B92 sind abgeschlossen

Straßenbaumaßnahme auf der B 92 in Elsterberg weiter lesen


Eigenanteil für die Schülerbeförderung einzahlen

Diejenigen Eltern, welche den Eigenanteil noch nicht gezahlt haben, werden dringend gebeten, den Eigenanteil rasch zu überweisen.

Eigenanteil für die Schülerbeförderung einzahlen weiter lesen


zum News-Archiv


Verbundtarif Vogtland
Tarifinfo gültig ab 01.08.2017


Jetzt registrieren und
10 € Ticketguthaben gewinnen!

Inhalt

Dem Gesetzgeber verpflichtet

Erstattung von Beförderungsentgelt
nach Paragraf 10, Verbundtarif Vogtland (VTV), Allgemeine und besondere Beförderungsbestimmungen

(1) Wird ein Fahrausweis nicht zur Fahrt benutzt, so wird grundsätzlich das Beförderungsentgelt auf Antrag gegen Vorlage des Fahrausweises erstattet. Beweispflichtig für die Nichtbenutzung des Fahrausweises ist der Fahrgast.

(2) Für nicht benutzte Einzelfahrscheine, Abschnitte der Mehrfahrtenkarten und Tageskarten wird das Beförderungsentgelt nicht erstattet. Eine Teilerstattung des Fahrpreises für Personen, die auf Gruppenfahrscheinen ihre Fahrt nicht angetreten haben, ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn ein Verkehrsunternehmen die Nichtnutzung zu vertreten hat.

(3) Wird ein Fahrausweis nur auf einem Teil der Strecke zur Fahrt benutzt, so wird der Unterschied zwischen dem gezahlten Beförderungsentgelt und dem für die zurückgelegte Strecke erforderlichen Beförderungsentgelt auf Antrag gegen Vorlage des Fahrausweises erstattet. Beweispflichtig für die nur teilweise Benutzung des Fahrausweises ist der Fahrgast.

(4) Wird eine Fahrkarte nicht oder nur teilweise benutzt, so wird das Beförderungsentgelt entsprechend Anlage 10 erstattet.

(5) Anträge nach den Absätzen (1) bis (3) sind unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche, nach Ablauf der Gültigkeit des Fahrausweises bei der Verwaltung des Unternehmens, bei welchem der Fahrausweis erworben wurde, zu stellen.

(6) Von dem zu erstattenden Betrag wird ein Bearbeitungsentgelt gemäß Anlage 3 sowie eine etwaige Überweisungsgebühr abgezogen. Das Bearbeitungsentgelt und eine etwaige Überweisungsgebühr werden nicht abgezogen, wenn die Erstattung aufgrund von Umständen beantragt wird, die das Unternehmen zu vertreten hat.

(7) Bei Ausschluss von der Beförderung, ausgenommen § 3 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2, besteht kein Anspruch auf Erstattung des entrichteten Entgelts. Fahrgeld für abhanden gekommene Fahrausweise wird nicht erstattet.


Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr

Informationen zu den Fahrgastrechten im Eisenbahnverkehr in Deutschland finden Sie unter
www.bahn.com

Fahrplanabweichungen

Zu den Meldungen

VVV e[x]xakt
Die Echtzeitauskunft

von
nach

Servicetelefon: 03744·19449

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland

Unterkunft im Vogtland gewünscht?

Zum Buchungsservice Vogtland